Flughafenhotels Christchurch

Downtown oder Airport

Unsere Liste zeigt die Flughafenhotels von Christchurch. Wenn Sie jedoch ein paar Tage in der City bleiben möchten, um später das Wohnmobil in Empfang zu nehmen, lohnt es sich stadtnah zu wohnen.

 

Oft behaupten andere Reisende oder Einwohner Neuseelands, dass Christchurch eine trostlose Stadt ist, die seit dem Erdbeben nichts mehr zu bieten hat. Tatsächlich ist sie größer, aber deutlich weniger touristisch als Queenstown, und zählt aufgrund ihrer Architektur wohl zu der „englischsten“ Stadt des Landes. Die Spuren des Erdbebens aus dem Jahre 2011 sind wirklich bis heute noch deutlich zu sehen. Sehr viele Gebäude stürzten ein. Darunter befinden sich auch denkmalgeschützte Orte wie die Christchurch Cathedral und Teile der Cathedral of the Blessed Sacrament. Diese wurden bis heute nicht aufgebaut oder renoviert – man kann sie sich dennoch anschauen. Insgesamt versprüht die Stadt einen, bisweilen fast makabren Charme, dem man sich kaum entziehen kann.

 

 Da die Innenstadt von dem Erdbeben besonders betroffen war, lädt heute die Re:START shopping area zum spannenden Bummeln und netten Schlemmen ein. Es handelt sich hierbei um ein stetig wachsendes Projekt, in dem verschiedenen Geschäfte für Mode, Literatur, und Wohnaccessoires, aber auch Restaurants und Bars in bunt angemalten Schiffscontainern untergebracht wurden. Im alten Universitätsviertel findet man nicht nur vielfältige kulturelle Angebote, sondern auch die recht neu eröffnete Art Gallery mit alter europäischer Malerei und faszinierenden Ausstellungen und Installationen von neuseeländischen Künstlern. Durch die Innenstadt fährt die restaurierte Straßenbahn, deren Geschichte bis 1880 zurückreicht. In einem Abschnitt findet man kleine, liebevoll gestaltete Cafés und Bars mit großem gastronomischem Angebot. Genauso wie in Auckland sind auch hier die botanischen Gärten einen Spaziergang wert. Außerdem gibt es einen großen Farmer’s Market, auf dem nicht nur die Bauern der Umgebung ihre Produkte anbieten. Solche Märkte sind eigentlich immer empfehlenswert, wenn Sie Zeit mitbringen, denn dort gibt es nicht nur den berühmten Manukahonig in all seinen Ausführungen zu kaufen, sondern auch frisches Obst und Gemüse, das hier oft günstiger ist als in den doch recht teuren Supermärkten.