Zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer

Georgien bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. Neben der quirligen Hauptstadt Tiflis gibt es einsame Dörfer in den Höhen des Kaukasus sowie der überraschend moderne Badeort Batumi am Schwarzen Meer.

Die Schnittstelle zwischen Europa und Asien ist berühmt für Höhenklöster wie Vardzia oder den Wein. Die Großstadt Kutaisi bietet eine interessante Kathedrale und das Gelati-Kloster. Auch Wintersport kann in den hohen Bergen gemacht werden. Am besten in Gudauri.


Urlaubscamper in Georgien in Kürze


Camping in Georgien

Die Anzahl der Campingplätze wächst von Jahr zu Jahr, es gibt auch viele Mini-Campings. Eine gute Übersicht bietet die App iOverlander oder park4night. Mit dem 4×4-Mietwagen mit Dachzelt gibt es genügend Möglichkeiten zur Übernachtung, für Selbstfahrer daher gut geeignet.


Anreise per Flugzeug

Die meisten Flüge gehen nach Tiflis. Lufthansa und Austrian fliegen dorthin. Via Istanbul kann man ab vielen deutschen Flughäfen mit Turkish Airlines mehrmals täglich nach Tiflis gelangen. Etwas kuriosere Ziele sind ab Kutaisi mit Wizz Air im Programm.