Baltikums Königin des Jugendstils

Lettlands Hauptstadt Riga ist ein guter Ausgangspunkt für Reisen mit dem Wohnmobil in die baltischen Länder. Nach Norden hin schließt sich das beschauliche etwas weniger besiedelte Estland mit seinen vielen Wäldern, Seen und Inseln an, im Süden ist das größte der baltischen Länder, Litauen. Hier ist es vor allem die Kurische Nehrung, die spektakuläre Burg Trakai oder auch die Städte Vilnius und Kaunas.

Ihre Urlaubscamper in Riga

Unsere Erfahrung

Mit einem Campervan ist Natalie Bremke durch die baltischen Staaten Estland und Lettland gefahren und hat sich ein bisschen in die Menschen und die Länder verliebt. Gerne gibt sie Ihnen Tipps und ihre Erfahrungen weiter.

Natalie Bremke

Für Sie erreichbar unter: +49 2233 / 92 81 581

Wohin in Riga?

Riga, das Tor zu den baltischen Staaten, kann man gut als Beginn und Endpunkt für eine Rundreise durch Estland, Lettland und Litauen einplanen. Die mittelalterliche Altstadt ist ausschließlich zu Fuß zu besichtigen und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Außerdem gibt es hier noch Jugendstilarchitektur zu bewundern.
Tipp: Riga ist besonders für Reisen mit Kindern zu empfehlen: Hier werden viele kinderfreundliche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen angeboten.

Lettland mit dem Wohnmobil

Außerhalb der lettischen Hauptstadt finden sich Naturparks, Denkmäler, und die historischen Hansestädte muss man einfach gesehen haben. Auch für das lebhafte Strandleben in Jurmala oder Palanga findet man bequem einen günstigen Campingplatz. Ein schöner Urlaub, ebenfalls für Familien geeignet. Zahlen kann man mit dem Euro.

Die Nationalparks im Osten sind vor allem für sportlich Begeisterte oder für Wanderer interessant.

Das Schloss Rundale ist eine wahre Perle in Mitten der Natur. Der Berg der Kreuze ist ein Muss für jeden Fotografen.

Schloss Rundale

Wenn man die Nacht mit seinem Wohnmobil direkt am Landgasthof am Parkplatz übernachtet hat, kann man gleich morgens nach einem opulentem Frühstück als Erster das Schloss besichtigen, bevor sich die Touristenbusse in das beschauliche Ensemble ergießen. Ein schön angelegter Park rundet das Schloss ab und lädt zu einem Selfie ein.

Der Berg der Kreuze – muss man gesehen haben!

Der Berg der Kreuze ist eine einmalige Sehenswürdigkeit in Europa, die nicht nur für verschrobene Erzkatholiken gedacht ist, Einlass ist für Jedermann. Ein etwas skurriler Anblick, aber perfekt für Fotografen. Ein kleines Kreuz to-go kann man in Souvenirshop kaufen und direkt irgendwo aufstellen. Platz ist noch genügend da. Mit dem Camper findet man problemlos auf dem normalen Parkplatz ein Örtchen.

Wie sind die Campingplätze in Lettland?

Eins vorweg, Lettland ist seit geraumer Zeit in der EU und keine sozialistische Sowjetrepublik und bedient daher inzwischen auch die üblichen europäischen Standards. Es gibt eine Vielzahl von Plätzen mit hervorragendem Standard in teilweise sehr schöner Landschaft zu etwas günstigeren Preisen als bei uns. Normale Stellplätze gibt es natürlich auch. Am Schloss Rundale gibt es z.B. zu einem kleinen Landgasthof auch ein paar Stellplätze, wer mag auch mit Frühstück nach lettischer Art.

In Lettland kostenfrei übernachten

Wir empfehlen die App park4night.com für kostenfreie Übernachtung. Es werden allerdings neben einfachen Parkplätzen auch Bio-Farmen, Landgasthöfe oder auch ganz normale Campingplätze gezeigt. Die kosten natürlich auch etwas, sind aber in der Regel günstiger als bei uns zu Hause.

Unsere Vermieter

Touring Cars

Der größte Wohnmobilvermieter in Nordeuropa ist auch zahlreich mit sehr guten Campern auch in Lettland vertreten.

Vermietstation Riga

Touring Cars Latvia c/o Holiday Camper OÜ
Bieķensalas iela 5
Riga LV-1004