Schweden: Wohnmobil mieten

Schweden ist mehr als ABBA und Pippi Langstrumpf. Der Urlaub im Wohnmobil mit Kindern, z.B. an der Westküste oder in Småland, ist ein Traum für die ganze Familie.

Karte der Wohnmobilvermietstationen in Schweden Oslo Stavanger Helsinki Trondheim Rovaniemi Stockholm

Schweden (Touring Cars)

Der skandinavische Vermieter Touring Cars befindet sich direkt in der Nähe des Flughafens Arlanda, dem größten Flughafen Schwedens. Die Wohnmobile sind optimal geeignet für einen Urlaub mit Kindern. Das wissen wir aus eigener Erfahrung.

Reisemobile STOCKHOLM

Wohnmobile MALMÖ / KOPENHAGEN

Stockholm (McRent)

Der Vermieter McRent hat seine Station nordwestlich von Stockholm. Die Wohnmobile in Schweden sind verhältnismäßig günstig, sehr jung und in Topform.

Wohnmobile STOCKHOLM (McRent)

Schweden (Skanditrip)

Neu bei uns ist Skanditrip im Programm. Drei Stationen in Südschweden sind jetzt buchbar. Die Hauptstadt Stockholm, Göteborg im Westen und Linköping im Herzen von Smaland.

Wohnmobile STOCKHOLM

Wohnmobile GÖTEBORG

Wohnmobile JONKÖPING


Jedermannsrecht in Skandinavien

Wildes Campen hört man auch in Schweden nicht gerne. Aber das Jedermannsrecht erlaubt freies Stehen auf öffentlichen Plätzen oder der Natur, solange man sich nicht ausbreitet oder den Nachbarn stört. Übernachten auf privatem Gelände ist auch möglich, solange man den Eigentümer fragt.


Schweden im Wohnmobil

ABBA, Ikea, Knäckebrot und Astrid Lindgrens 'Pippi Langstrumpf': Schweden ist viel mehr und besonders im Sommer eines der beliebtesten Reiseziele. Breite Straßen, wenig Verkehr und der in Skandinavien generell entspannte Fahrstil bieten sich für eine (vielleicht erste) Reise mit dem Wohnmobil geradezu an. Eine interessante Route von Stockholm führt nach Småland und über die Seen nach Südschweden und am Göta Kanal vorbei. Planen Sie einen Stadtbummel in Göteborg ein, und fahren Sie dann die Westküste entlang Richtung Malmö. Überall finden sich schöne Campingplätze oder Stellplätze in guten Lagen zum Übernachten. Natur pur für Outdoor-Fans!

Haben Sie mehrere Wochen zum Reisen zur Verfügung, sollten Sie unbedingt ein paar Ausflüge auf wenigstens eine der schwedischen Inseln an der Ostküste einplanen, wie z.B. Öland, die nach Gotland zweitgrößte Insel des Landes. Mit der Fähre oder über eine der zahlreichen Brücken ist man im Nu da. 

Sehenswert ist auch der Norden Schwedens mit den Nationalparks, wo man prima wandern und dabei Bären und Elche entdecken kann. Die kälteste Stadt ist Kiruna. Alle öffentlichen Parkplätze haben dort Steckdosen. (Wer weiß, wie lang die Batterie hält...). Am besten erreicht man den Norden über Rovaniemi im finnischen Lappland.

Tipp: In Schweden kann man übrigens sehr viel günstiger Urlaub machen als in Norwegen. Wer Norwegen von Nord bis Süd bereisen möchte, kann das gut ab Stockholm machen, wenn etwas Zeit vorhanden ist. Fährt man mit dem Wohnmobil direkt ab Oslo, muss man mehr oder minder die gleiche Strecke zurückfahren. Fährt man ab Stockholm, kommt man vom Nordkap viel schneller zurück als nach Oslo. Und die Lebensmittel sind in Schweden ebenfalls günstiger einzukaufen.


Anreise mit dem Flugzeug

Alle großen nennenswerten Fluggesellschaften landen auf Stockholms größtem Flughafen Arlanda. Dieser ist auch der größte Flughafen von Schweden. Dort befinden sich außerdem die Vermieter. Mit Ryanair kann man zwar auf dem Flugwege Geld sparen, dies lohnt sich aber nur dann, wenn man noch in Stockholm bleibt. Arlanda und Skavsta sind knapp 150 km voneinander entfernt.


Campingplätze und Wohnmobilstellplätze

Mit Bobilparken kennzeichnet man in Schweden einen Wohnmobilstellplatz. Auch in Schweden gibt es diese Übernachtungsart für Wohnmobilreisende immer häufiger. Den klassischen Campingplatz gibt es natürlich ebenso. Unsere Lieblingsplätze sind wegen der Lage der Platz am Götakanal, wegen der Aussicht auf's Schloss der Campingplatz bei Gripsholm und wegen der schönen Atmosphäre der Platz in Malmköping.