Wasserfälle, klare Seen und unvergleichliche Küste

Für die Reise durch Kroatien mit einem Wohnmobil empfiehlt sich als Ausgangspunkt Zagreb.

Unser Tipp: Auf dem Weg zur Küste lohnt der Umweg über die Plitvicer Seen oder die Krka Wasserfälle. Es gibt viele Campingplätze und viele verborgene Ecken. Campingplätze am Meer sollte man für die Hauptsaison frühzeitig buchen.

Unsere Erfahrung

Jutta Lieb schätzt die Sonne, das Meer und die Atmosphäre an der Adria. Gerne berät sie Sie bei der Auswahl des passenden Wohnmobils.

Haben Sie Fragen?

Jutta Lieb

Für Sie erreichbar unter: +49 2233 / 92 81 581

Unsere Vermieter

Petroni – der Familienbetrieb in Kroatien

Der Vermieter Petroni ist schon seit langem im Portfolio von Rent A Camper. Der Hauptsitz befindet sich in Zagreb, aber die Wohnmobile werden auch in die Küstengebiete und Urlaubsorte Split, Zadar und Pula bis nach Dubrovnik gebracht. Einwegmieten sind auch möglich.

Wohnmobile & Campervans von McRent

Der größte Wohnmobilvermieter in Europa ist auch in Kroatien aktiv. McRent hat eine Station in Zagreb. Von dort lassen sich zahlreiche Nationalparks hervorragend erreichen.

Ihr Urlaubscamper in Zagreb

Warum Kroatien mit dem Wohnmobil?

Kaum ein Land hat so viel auf einmal zu bieten: Berge, Meer, traumhafte Küsten & Strände, Inseln, jede Menge Geschichte & Kultur, Essen & Trinken und sehr viele Camping- und Wohnmobilstell-plätze.

Nicht nur für Winnetou-Fans ist auch das Hinterland spektakulär: Zahlreiche Nationalparks, die neben karstiger Landschaft sehr viel Wald, glasklare Seen und faszinierende Wasserfälle bieten.

Istrien

Die Halbinsel Istrien gehört zu 89% zu Kroatien – der restliche Teil liegt schon in Slowenien. Es gibt hier nicht nur wunderbare Strände und Küsten, sondern auch alte römische und venezianische Städte zu besichtigen, wie z.B. Pula. Das Wahrzeichen von Pula ist ein sehr gut erhaltenes römisches Amphitheater. Die Fassade, die aus dem 1. Jh. n. Chr. stammt, ist praktisch noch original erhalten. Das Bauwerk ist nicht nur ein imposanter Blickfang, es wird bis heute kulturell genutzt und hat eine ausgezeichnete Akustik. Größen wie Sting, Luciano Pavarotti, Anastacia und viele weitere berühmte Musiker*innen aus allen Sparten sind hier schon aufgetreten.
Weiter nördlich, in der malerischen Hafenstadt Porec, steht eines der bedeutendsten Sakralbauten des Landes, die Euphrasius-Basilika aus dem 6. Jh. Sie ist ein wichtiges Zeugnis spätantiker und frühbyzantinischer Baukunst im gesamten Adriaraum und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Zwischen Porec und Pula liegt die Hafenstadt Rovinj mit einer geradezu märchenhaften mittelalterlichen Altstadt. Als Orientierung dienen der Marktplatz und die von überall gut sichtbare venezianische Kirche der Heiligen Euphemia aus dem 18. Jh. Lohnend ist die Besteigung des 60 m hohen Glockenturms. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über die gesamte Altstadt und auf das blauglitzernde Wasser der Adria. In und um Rovinj gibt es eine ganze Reihe idyllischer Kiesel- oder Steinstrände und mehrere hübsche Campingplätze, von denen die meisten direkt am Meer liegen. Mit etwas Glück sind es dann nur wenige Meter vom Wohnmobil aus direkt ins kühle Nass.
Auch wer mit Vierbeinern Urlaub macht, findet schöne Campingplätze, auf denen Hunde gern gesehen sind, wie z.B. in Novigrad. Der hübsche Ort mit Altstadtmauer aus dem 13. Jh. und zwei runden Renaissancetürmen liegt auf einer Insel, die erst im 18. Jh. mit dem Festland verbunden worden ist.

Kvarner Bucht

Das Seegebiet der Kvarner Bucht liegt zwischen Istrien und den Inseln Kres und Unije. Die beliebte und größte Insel Krk erreicht man über eine mautpflichtige Bogenbrücke, zu den anderen Inseln muss man die Fähre nehmen.

Die hübsche Hauptstadt Krk auf Krk existiert bereits seit der Römerzeit. Aus dem 2. Jh. stammt ein römisches Mosaik, das sich heute in einem Privathaus befindet und besichtigt werden kann. Vom 12. bis zum 15. Jh. herrschten die Frankopanen, das damals mächtigste Adelsgeschlecht Kroatiens. Aus dieser Epoche stammt als Teil der Stadtbefestigung ein uralter WachturmTeile der alten Stadtmauer, drei Stadttore und ein Rundturm mit dem venezianischen Markuslöwen als Wappen. Auf dem Stadtplatz Vela Placa befindet sich ein ebenfalls venezianischer Brunnen. Sehenswert ist außerdem die Kathedrale aus dem 12. Jh. mit einer gotischen Frankopanenkapelle, einer Renaissancekanzel und einem barocken Hochaltar.

Dalmatinische Küste

Zadar oder Split und die Plitvicer Seen sollte man ebenso besucht haben wie die Krka Wasserfälle. Beides ist bekannt durch unzählige Winnetou-Filme mit Pierre Brice und Lex Barker aus den 60er Jahren.

Wie gefährlich ist eine Tour mit dem Wohnmobil durch Kroatien?

Gefährlich? Nein, warum? Wir werden dies häufiger gefragt, jedoch ist Kroatien mindestens genauso sicher wie jedes andere südeuropäische Land auch. Genießen Sie die schönen Strände mit kristallklarem Wasser in vollen Zügen.
Unser Tipp: Wir empfehlen, auf einem Campingplatz zu übernachten und nicht unbedingt frei zu stehen, aber das trifft auf jedes andere südliche Reiseland genauso zu. Eine besondere Kriminalität ist uns nicht bekannt. Das hat die Erfahrung gezeigt.