Australien: Wohnmobile günstig mieten

Karte der Wohnmobilvermietstationen in Australien Melbourne Darwin Broome Cairns Alice Springs Perth Brisbane Adelaide Sydney Hobart Auckland Christchurch Quenstown

Wir machen den Preisvergleich! Australien ist ein Paradies für Reisende mit gemieteten Wohnmobilen oder Campern. Tipp aus Erfahrung: Sie sind nicht unbedingt an Campingplätze gebunden, solange Sie sich ruhig verhalten und die Umgebung auch sauber hinterlassen. Dennoch sollte man die heimischen Tiere (Känguruhs, Wombats, Koalabären) und Insekten nicht unterschätzen. Ob man lieber ein Fan von Strand und Küste oder aber von der atemberaubenden Weite des Landesinneren - für Naturfreunde ist immer etwas dabei! Nicht nur die typischen Highlights wie Sydney, Ayers Rock mitten im Outback (4WD-Camper?), das fantastische Great Barrier Reef und der Norden mit den Krokodilen sind sehenswert ebenso Kangaroo Island.


Adelaide (Südaustralien)

Die Stadt Adelaide, im Süden Australiens, ist ein guter Ausgangspunkt für Fahrten an der Südküste oder ins Outback. Die schöne Kangaroo Island ist nicht weit und lohnt auf jeden Fall einen kleinen Abstecher. 

Wohnmobile ADELAIDE mieten


Alice Springs (Ayers Rock im Outback)

Alice Springs ist die einzige größere Stadt im Zentrum Australiens und dementsprechend perfekt für ein Outback-Abenteuer geeignet. Mit dem Allradcamper kann man auch die 4x4-Pisten fahren.

Allradcamper ALICE SPRINGS mieten


Brisbane (Great Barrier Reef)

Brisbane, im Nordosten Australiens, ist vor allem für Strandliebhaber ein schöner Ausgangspunkt für die Wohnmobilreise, besonders, wenn Sie sich das tropische Queensland anschauen möchten. 

Wohnmobile BRISBANE mieten


Broome (Westaustralien)

Die "Perlenhauptstadt" Broome liegt im Norden von Western Australia und ist ein ausgezeichneter Ausgangsort für Reisen durch die Kimberleys Region

Allradcamper BROOME mieten


Cairns (Great Barrier Reef)

Cairns ist aufgrund der Nähe zu vielen Attraktionen für viele Touristen das Hauptreiseziel Australiens. Tropischer Regenwald und Great Barrier Reef sind nur einen Katzensprung mit dem Camper entfernt. 

Wohnmobile CAIRNS


Darwin (Kakadu Nationalpark)

Im Northern Territory liegt Darwin, von der man mit dem Wohnmobil schnell zu schönen Nationalparks gelangt. Aufgepasst! Krokodile gibt es mehr als genug.

Wohnmobile DARWIN mieten


Hobart (Tasmanien)

Rund um Hobart, der Hauptstadt von Tasmanien, liegen zauberhafte kleine Dörfer aus der Kolonialzeit. Es gibt viele schöne Campingplätze in dieser naturbelassenen Landschaft. 

Wohnmobile HOBART (Tasmanien)


Melbourne (Victoria)

Melbourne ist Australiens zweitgrößte Stadt und liegt im Süden des Kontinents. Eine Fahrt im Wohnmobil entlang der Küste zu den Zwölf Aposteln bis nach Adelaide ist ein schöner Höhepunkt.

Wohnmobile MELBOURNE mieten


Perth (Westaustralien)

Auch von Perth, der "einsamsten Stadt Australiens", ist es nicht weit bis ins Outback. Interessant sind auch Fahrten im Camper zu den riesigen Weingüter und Farmen in der Nähe. Wer es lieber abenteuerlich mag, sollte sich einen Allradcamper mieten!

Wohnmobile PERTH mieten


Sydney (Australiens Nr. 1)

Sydney liegt in New South Wales und ist die größte und wohl berühmteste Stadt Australiens. Ein paar Tage Aufenthalt sollte man hier einplanen: Auf dem Stadtgebiet liegen diverse Nationalparks und über 70 Strände, die man auch mit dem Wohnmobil erreichen kann. 

Wohnmobile SYDNEY mieten


Mit dem Motorhome auf Tour durch Australien

Das Land der Beuteltiere, zu denen übrigens nicht nur das Känguru, sondern auch Koalabären oder Wombats zählen, eignet sich hervorragend für einen Urlaub im Wohnmobil! Gerade, wenn Sie als Familie oder mit mehreren Freunden in diesem großen Land unterwegs sind, kommt das wunderbare Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit erst dann so richtig auf, wenn Sie, statt in einem beengten Mietwagen zu sitzen, jederzeit Ihr komplett ausgestattetes Heim benutzen können. Mit Campervan und Motorhome entscheiden Sie spontan, wann und wo Sie Halt machen und Ihre selbstgekochte Mahlzeit oder einfach nur eine Tasse Kaffee einnehmen möchten. Auch die nervige Suche nach einem passenden Hotel entfällt. Die Natur lässt sich so ohnehin sehr viel besser genießen: Ob Lagerfeuer am Strand oder stundenlanges Sternengucken - die Möglichkeiten mit einem mobilen Heim sind grenzenlos! 

 

Welches Fahrzeug und welcher Anbieter für Sie am besten geeignet sind, hängt natürlich ganz von Ihren individuellen Vorlieben ab. Wir haben für Sie die wesentlichen Informationen zu Ausstattung, Übernahme sowie die Vorteile bestimmter Fahrzeuge nach Vermietpartner zusammengefasst. Wer es lieber bequem mag, bleibt auf den geteerten Straßen. Dies ist bei Campervans und Motorhomes sogar Pflicht, sonst zahlt im Schadensfall keine Versicherung. Für die Abenteurer, die die Natur bevorzugt auf unbefestigten Routen erleben wollen, gibt es Angebote für Allrad- bzw. 4WD-Fahrzeuge.

 

Unser Tipp: Achten Sie bei der Auswahl bzw. Buchung immer darauf, welche Extras im Preis inbegriffen sind, z.B. Meilen pro Tag oder die passende Versicherung zur Reduzierung des Selbstbehaltes. Hier kann man bei der Buchung viel Geld sparen. 


Mighty Campers: Günstige Wohnmobile zum kleinen Preis

Mighty Camper ist eher etwas für den preisbewussten Wohnmobililsten. Es sind ältere Fahrzeuge, die von Britz oder MAUI ausgemustert worden sind. Sie sind zweckmäßig ausgestattet, aber gut gewartet.

 

Achtung! Die Fahrzeugübernahme erfolgt per Self-Check-In im Internet.


Campingplätze in Australien

Australien gehört wohl zu den campingfreundlichsten Ländern dieser Welt!

Es gibt sehr viele ausgezeichnet ausgestattete Campingplätze, mit denen unsere Kunden bereits gute Erfahrungen gemacht haben. Auch in diversen, eher spartanischen Bush-Camps kann man sein Lager aufschlagen - die Kosten betragen hier meistens zwischen 3 bis 11 AUD und werden oft wieder in das Camp selbst reinvestiert. Letztere liegen oft in sehr schönen Gegenden. 

Das Wildcampen ist nicht überall erlaubt, auch wenn die Möglichkeiten mit einem selbstversorgenden Wohnmobil (inkl. Toilette und Abwassertank) sehr vielseitig sind. Meistens sind die Orte, an denen es nicht erlaubt ist, zu übernachten, entsprechend ausgeschildert. Wenn man auf privatem Land campen möchte, ist das Nachfragen beim Besitzer natürlich Pflicht - meistens sind diese sehr nett und hilfsbereit. 

Ob man lieber unter sich sein möchte oder spannende Bekanntschaften knüpfen möchte - für jeden Urlaubertyp ist etwas dabei. Generell kann man sagen, dass viele Reisende sehr offen und neugierig sind und nichts dagegen haben, bei einem Glas Wein oder Bier interessante Geschichten auszutauschen. Es sind vor allem solche Bekanntschaften, die einen Australienurlaub erst wirklich erinnerungswürdig machen. 

 

Unser Tipp: Wir empfehlen Ihnen, früh genug die Augen nach einem passenden Campingplatz aufzuhalten. So ersparen Sie sich Stress und können ganz entspannt das mobile Heim aufbauen. Außerdem gibt es so viele schöne Plätze, dass man sich oft gar nicht richtig entscheiden kann. Wer möchte nicht nachts das Meer rauschen hören oder morgens den tropischen Vögeln lauschen?


Linksverkehr in Australien

In Australien herrscht Linksverkehr.

 

Unser Tipp: Achten Sie gerade im Outback oder auf anderen weniger befahrenen Straßen darauf. Unsere eigene Erfahrung hat gezeigt, dass man häufiger bei langen Strecken ohne Gegenverkehr in alte Muster zurückfällt. In den Städten ist es einfacher mit dem Wohnmobil dem Straßenverkehr zu folgen. 


Kaufen oder Mieten?

Bei den Preisen in der Hochsaison oder bei längeren Aufenthalten kommt der eine oder andere Backpacker schon einmal auf die Idee, einen Camper in Australien zu kaufen, statt ihn nur zu mieten. Das Angebot ist dahingehend wirklich riesig. Die Kosten können bei sehr langen Reisen tatsächlich günstiger erscheinen. Dennoch sollte man die Dauer und das Risiko mit einberechnen: Wer will schon die Urlaubszeit mit Kauf und Verkauf verbringen? Mögliche Annoncen im Internet schalten oder Zettel in Supermärkten und Hostels aufhängen? Die Anmeldung und Abmeldung des Wagens durchgehen? Wer trägt das Risiko und wie kann man sich versichern? Was passiert bei einem Unfall? Wie kann ich das Wohnmobil wieder verkaufen? Häufig sind die Wagen, die zum Verkauf stehen und für das Campen geeignet sind, über zehn Jahre alt und haben auch schon so einige Kilometer auf dem Buckel. Ein Check bei der Werkstatt vor dem Kauf ist entsprechend Pflicht. Vermieter hingegen bieten fast nagelneue und sehr gut gewartete Wagen an, deren Equipment immer vollständig ist. 

 

Unser Tipp: Unsere eigene Erfahrung in Neuseeland hat gezeigt, dass sich der Kauf eines eigenen Wagens erst ab drei bis vier Monate Reisezeit wirklich lohnt. Bucht man das Wohnmobil oder den Camper früh genug, kann man ganz ausgezeichnete Angebote erhalten, die keine Mehrarbeit machen. So ist der komfortable Urlaub auf der Straße gesichert. 


Langzeitmieten und Frühbucherpreise bei Britz, KEA und Maui

Alle Vermieter bieten günstige Langzeitmieten an. Wer also mehr als nur zwei Wochen unterwegs sein möchte, spart Geld. Vor Langeweile muss man auf keinen Fall Angst haben - etwas zu sehen gibt es immer! Es sind jedoch nicht nur Britz, KEA und Maui, sondern auch Jucy Campers und Mighty, die solche Vergünstigungen anbieten und mit denen Sie entsprechend preiswerte und schöne Urlaube verbringen können. 

 

Ansonsten gilt natürlich immer: Je früher Sie buchen, desto günstiger der Urlaub! Die Frühbucherpreise werden ungefähr 120 Tage vor Abreise angeboten. So gehen Sie auch sicher, dass Ihr Traumfahrzeug auf jeden Fall noch für den von Ihnen gewünschten Zeitraum verfügbar ist.