2000 Sonnenstunden im Jahr – wer kann mehr?

Die Stadt am Atlantik ist sowohl für kulinarische Genüsse “à la Bordelaise” bekannt als auch für ihren hervorragenden Wein. In dieser Region befindet sich das größte zusammenhängende Anbaugebiet der Welt, das Bordelais, mit ca. 3000 Weingütern, den sogenannten Châteaus.
Von Bordeaux aus ist man ganz schnell sowohl am Meer als auch beim Wein. Fangfrischen Fisch und einen köstlichen Bordeaux direkt vom Erzeuger genießt man am besten im Wohnmobil, das man auf einem Stellplatz direkt am Weinkeller des Winzers geparkt hat.

Vom Süden Frankreichs ist es auch nicht weit bis zu den Pyrenäen.

Ihre Urlaubscamper in Bordeaux

Unsere Erfahrung

Jutta Lieb schätzt Sonne, Meer und das gute Essen von Frankreich. Das alles kann man auch sehr gut mit dem Wohnmobil erleben.

Jutta Lieb

Für Sie erreichbar unter: +49 2233 / 92 81 581

Wohin in Bordeaux?

Die Hafenstadt Bordeaux im Südwesten Frankreichs lebt mit ihren rund 250.000 Einwohnern auch heute vorwiegend vom Wein und vom Seehandel. Ein Bummel durch die interessante Altstadt lohnt sich immer, gehört diese doch seit 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die fast vollständig erhaltene Anlage macht den besonderen Reiz aus und erinnert fast ein wenig an Amsterdam und Lissabon, oder ist, wie es Victor Hugo einst formuliert hat, eine Mischung aus Versailles und Antwerpen.

Die Altstadt lässt sich am besten vom Place de la Bourse oder vom Place du Parlement aus erkunden. Beide Plätze sind im 18. Jh. entstanden. Gegenüber vom ‚Börsenplatz‘ befindet sich ein Miroir d’eau. Auf einer 3450 qm großen Granitplattenfläche steht etwa 2 cm hoch Wasser, und alle zwei Minuten wechseln sich Spiegelfläche und Nebelschwaden ab – Erfrischung im Sommer und attraktives Fotomotiv gleichzeitig.
Vorbei am klassizistischen Bau des Grand Théâtre de Bordeaux geht es dann zur Stärkung am besten in eines der zahlreichen Restaurants und Cafés, in denen lokale Spezialitäten „à la Bordelaise“ angeboten werden, oder direkt zur größten Markthalle der Stadt, dem Marché des Capucins.

Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehört seit 2016 auch die Cité du Vin, eine Mischung aus interaktivem Museum und Themenpark. Das imposante Gebäude liegt direkt an der Garonne und bietet auf acht Etagen und 13.350 qm alles aus der Welt des Weines. So kann man sich quer durch eine Fülle von Aromen schnüffeln, an einer Verkostung teilnehmen oder sich auf die Reise mit einem Handelsschiff begeben. Es gibt einen Weinkeller mit ca. 14.000 Flaschen zu bestaunen und natürlich eine hervorragend bestückte Wein- sowie eine Tapasbar. Vom 8. Stock des durch Glas und Aluminium golden glänzenden Gebäudeturms hat man außerdem einen fantastischen Ausblick auf Bordeaux.

Erholung nach einem anstrengenden Tag findet man im Jardin Public, frei übersetzt mit „Volksgarten“ oder im Parc Bordelais. Schöne Fotos macht man dann aber am besten von der anderen Seite der Garonne auf der ältesten steinernen Brücke der Stadt, der Pont de Pierre, deren Bau noch Napoleon angeordnet hatte.

Frankreich mit dem Wohnmobil

Das flächenmäßig größte Land innerhalb der EU hat jede Menge zu bieten mit seinen kontrastierenden Regionen: die wilde Atlantikküste mit gemäßigtem Klima, die reizvolle und heiße mediterrane Südküste, traumhafte Skigebiete in den Alpen und dazu, neben Paris, so charmante Städte wie ToulouseBordeaux, Arles oder Marseille. Das Land des Genusses und der Mode ist ideal für eine Reise mit dem Wohnmobil zu jeder Jahreszeit.

Camargue und Côte d’Azur

Zwei äußerst unterschiedliche, aber sehr reizvolle Regionen sind die Côte d’Azur und die Provence. Letztere erreicht man sehr gut über Nizza. Marseille ist das Eingangstor zur Camargue.
Besuchen Sie das Amphitheater von Arles oder die Wildpferde, ebenso zauberhaft ist das Ebrodelta.

Die vibrierendsten Städte der Côte d’Azur sind Cannes, Frejus und natürlich St. Tropez.

Empfehlung: Einen Campingplatz mit Meerzugang sollten Sie für das Wohnmobil in der Hochsaison immer vorreservieren.

Bretagne oder Atlantik?

Schroffe Felsen, leckere Austern und ein vielseitiges Landschaftsbild prägen die Facetten der Bretagne. Von Rennes bis Brest gibt es überall hübsche Stätten und Städte. Beim Café au Lait im Bistro oder im Wohnmobil lässt es sich gut entspannen. Von Rennes bis Brest bieten finden sich hier und da Menhire (Hinkelsteine), und am Ärmelkanal liegt das unvergleichliche Saint-Malo.

Von Nantes bis zur Austernmetropole La Rochelle ist es nicht weit. Wer Bordeaux umgehen will, muss die Fähre von Royan nach Le-Verdon-sur-Mer nehmen. Die imposante Dünenlandschaft um Arcachon und Mimizan sind etwas ganz Besonderes. Der mondäne Badeort Biarritz liegt schon kurz von der Grenze zu Spanien. Ein schönes Stück Fisch zum Abendessen finden Sie entlang der ganzen Küste.

Welche Schlösser an der Loire kann ich besichtigen?

Chambord ist zweifellos das größte, Chenonceau das originellste, Blois das urbanste und Amboise das vielseitigste. Viele Schlösser haben für Wohnmobile einen eigenen Parkplatz, teilweise sogar richtige Stellplätze. Auf dem Parkplatz von Ferte St. Aubin, dem Schloss für Kinder, kann sogar vor dem Schloss geparkt werden.

Die Städte OrléansBlois und Tours sollte man nicht außer Acht lassen. Tours ist übrigens die Heimat vom heiligen Sankt Martin.

Wo kann ich kostenlos übernachten?

Französisches Landleben genießen mit France Passion, dem Verzeichnis für spezielle Stellplätze in ganz Frankreich! Viele Landgüter, Bistros oder ökologisch geführte Bauernhöfe bieten hier einen kostenlosen Stellplatz für die Nacht für Sie und Ihr Reisemobil an. Eine Menge Camper haben schon gute Erfahrungen damit gemacht. Wenn erstmal der Wohnmobilstellplatz gefunden ist, bleibt genügend Zeit, den Abend entspannt einzuläuten und bei einem Glas Wein aus der Region die nächsten Reiseziele abzustecken.
Ein solcher Parkplatz für Sie und Ihr Wohnmobil lässt sich nicht nur auf einem Bauernhof, sondern ebenso bei Winzern oder handwerklichen Betrieben finden. Abseits der üblichen Routen können Sie auf rund 9000 solcher Plätze ruhig und sicher übernachten. Und die Maut sparen Sie auch. Die Erfahrung zeigt, dass man auf Wildcampen nicht angewiesen ist.

Unser Vermieter:

Avis Car-Away

Avis Car-Away hat vorwiegend Wohnmobile von Pilote. Erfahrene Wohnmobilisten kennen Pilote als guten Hersteller. Die Fahrzeuge sind recht jung.

Vermietstation:

Avis Car-Away – c/o Point S
26 passage du Parc, ZA La Garosse
St Andre de Cubzac (Bordeaux) F 33240

Wohnmobile in anderen Städten mieten