Spanien: Wohnmobile mieten - große Auswahl

Preisvergleich der Camper in SPANIEN


Unsere Erfahrungen

Unsere Reiseexpertin Jutta Lieb hat die Station von McRent bei Madrid in Alcalá de Henares besucht. Danach erfolgte ein Scouting durch Zentralspanien. Kastilien mit Segovia und Toledo standen auf dem Programm.

Jutta Lieb


McRent - Campervans und Wohnmobile

Alicante, Barcelona, Bilbao, La Coruña (Galizien), Girona (Costa Brava), Madrid, Málaga (Costa del Sol), Sevilla, Teneriffa (Kanarische Inseln), Valencia

Touring Cars - Wohnmobile der Extraklasse

Die Fahrzeuge von Touring Cars stehen in Madrid, Barcelona und Málaga. Die Küchenausstattung ist sehr reichlich und lässt nichts vermissen. Extras wie Transfers von und zum Flughafen sind inklusive ebenso wie alle gefahrenen Kilometer.


Was gibt es in Spanien zu sehen?

Wer in Barcelona startet, der ist ruckzuck an der Costa Brava oder im Ebro-Delta. Ab Girona ist es nicht weit zu den idyllischen Bergdörfern der Pyrenäen. Von Málaga aus geht es an die Costa del Sol und von Sevilla in die andalusischen Bergdörfer. Madrid, die lebhafte und sehenswerte Landeshauptstadt, liegt ideal für eine Reise durch Zentralspanien und Kastilien.


TENERIFFA (Kanaren)

Die Blumeninsel unter den Kanarischen Inseln kann auch mit dem Wohnmobil bereist werden. In der Station von McRent in der Nähe des Flughafens Teneriffa-Nord bei Santa Cruz können Campervans und Reisemobile gemietet werden. Fahrten mit der Fähre nach Gran Canaria, La Palma, Gomera oder El Hierro können unternommen werden.


Die Wohnmobilvermieter

McRent hat das umfangreichste Wohnmobilprogramm in Spanien. Vom klassischen Wohnmobil bis zu Campervan kann man alles mieten. Selbst auf den Kanarischen Inseln findet sich eine Station (Teneriffa).

Extras inklusive:
unbegrenzte Kilometer
Toilettenchemie
Gasflaschen
Ess - und Kochgeschirr
Und vieles mehr

Der Vermieter Touring Cars hat hochwertige Wohnmobile in Barcelona.

Extras inklusive:
unbegrenzte Kilometer
Transfer zum Flughafen
Ess- und Kochgeschirr
​​​​​​​Und vieles mehr

Mit den Campervans von Indie Campers ist man am flexibelsten. Einwegmieten sind selbst in die Nachbarstaaten Portugal und Frankreich erlaubt.


Wo kann man gratis und gut übernachten?

Unser Tipp: Eine Vielzahl von Winzern, Hofladenbesitzern und Bauernhofbetreibern lädt Sie und Ihr Wohnmobil ein, eine Nacht dort frei zu stehen. Gemütliches und legales Campen statt Wildcamping. Günstiger geht es nicht.
Die Idee heißt España Discovery


Wie geht Überwintern in Spanien?

Der Winter ist eine super Zeit, um einen Wohnmobilurlaub zu gestalten. Überwintern kann man auf verschiedenen Campingplätzen. Die Preise sind günstig, es gibt gute Langzeitrabatte für über 30 Tage. Ein Preisvergleich lohnt auf jeden Fall. Die Sehenswürdigkeiten sind nicht überlaufen, die Strände eignen sich gut für einen langen Spaziergang, und die winterliche Sonne macht die Temperatur schön angenehm.


Darf ich mit dem Camper von Spanien nach Portugal?

Klar, die beiden Nachbarländer, die sich lieben wie Köln und Düsseldorf, können Sie gerne kombinieren. Sie benötigen nur die entsprechende Versicherungskarte, und dann steht dem Urlaub im Wohnmobil nichts mehr entgegen. Das geht im Winter wie auch im Sommer. Nur abgeben müssen Sie das Wohnmobil wieder in Spanien.


Wie gut eignet sich Spanien für einen Wohnmobilurlaub?

Wussten Sie, dass Spanien nicht nur über interessante Küsten und schöne Strände verfügt, sondern auch zu den bergigsten Ländern Europas zählt? Ein gut ausgebautes Straßennetz mit vielen autovías (= Schnellstraßen), rund 1000 Campingplätze und zahlreiche Wohnmobilvermietstationen machen Spanien zu einem ausgesprochen camperfreundlichen Land.


Wie könnte eine Rundreise durch Spanien aussehen?

Wenn Sie mit Ihrem Wohnmobil im Norden starten und entlang der Biskaya an der Costa Verde westlich Richtung Bilbao fahren, erreichen Sie Gijón, eine Hafenstadt in Asturien mit denkmalgeschützter Altstadt und goldgelbem Strand. Daran schließen sich eine Reihe kleiner beliebter Ferienorte an.
Tipp: Besuchen Sie unbedingt Cudillero, einen typisch asturischen Fischerhafen, bildschön in einer Bucht gelegen. 

~ Kastilien - Burgen, Klöster und Kathedralen

In südlicher Richtung durchqueren Sie Kastilien und erreichen eine der schönsten Städte dieser Region: Segovia. Lassen Sie Ihr Wohnmobil auf dem Campingplatz unweit des Stadtkerns, fahren Sie mit dem Bus ins Zentrum und erkunden Sie eine Bilderbuchaltstadt mit Festung und römischem Aquädukt, welches die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt hat.

~ Madrid - die pulsierende Hauptstadt

Reich an Sehenswürdigkeiten ist auch Madrid, die pulsierende Hauptstadt mit ihren großartigen Museen und weltberühmten Gemälden, dem barocken Königspalast 'Palaccio Real de Madrid', und einer Vielzahl an urigen Bodégas und Cafés, in denen man sowohl zwischendurch Granizado (gestoßenes Eis mit Sirup), einen Café cortado (Espresso mit Milch) und Tapas genießen als auch einen ganzen Abend mit kühlem Cerveza und dem Nationalgericht Bacalao = Stockfisch, verbringen kann.
Noch mehr Kultur? Fahren Sie in südlicher Richtung etwa eine gute Stunde, und Sie erreichen Toledo, die Hauptstadt von Kastilien-La Mancha. Bummeln Sie durch die verwinkelte Altstadt mit ihren arabischen, jüdischen und christliche Bauwerken aus dem Mittelalter und lassen Sie sich verzaubern.

~ Andalusien und der maurisch geprägte Süden

Den Auftakt zu Andalusien bildet Córdoba im Südwesten Spaniens. Unbedingt besuchen sollten Sie hier die weitläufige Mezquita mit ihren vielfältigen typisch maurischen Verzierungen. Im 16. Jahrhundert wurde das Bauwerk um eine christliche Kathedrale erweitert, so dass in manchen Reiseberichten von einem „interreligiösen Gesamtkunstwerk“ die Rede ist. Besteigen Sie das Minarett, und bewundern Sie den schönen Blick über die Stadt.

Granada und seine weltberühmte Festungsanlage Alhambra sind ein kulturelles 'must see'. Drei Campingplätze, einer davon im Ort selbst, sorgen dafür, dass Sie Ihr Wohnmobil in nächster Nähe abstellen können. Baden und schwimmen dürfen natürlich nicht zu kurz kommen – hier bieten sich die Strände an der Küste östlich von Alméría im Naturschutzgebiet Cabo de Gata an. Über Cartagena, einem Seehafen im Südosten an der Costa Calida, gelangen Sie in das lebhafte und touristisch geprägte Alicante an der Costa Blanca. Wandern Sie zum Aussichtspunkt Castillo de Santa Bárbara oberhalb der Altstadt, und bewundern Sie das üppige Stadt- und Hafenpanorama.

~ Der Nordosten - Katalonien

Entlang der Küste in nordöstlicher Richtung gelangen Sie schließlich nach Barcelona und zur Costa Brava in Nordspanien. An der katalonischen Küste entlang Richtung Frankreich geht's nach Port Lligat und zum Wohnhaus des berühmten Surrealisten Salvador Dalí. Vielleicht planen Sie vorher noch einen Abstecher nach Girona ein und nehmen sich Zeit für einen Spaziergang durch die typischste Altstadt von Katalonien. 


Ostertipp für Spanien - ab Portugal buchen!

Unsere Empfehlung: 
Wenn Sie über die Osterfeiertage nach Galizien oder Andalusien fahren möchten, empfehlen wir die Anmietung in Portugal. Die Portugiesen haben dann keine Hochsaison und liegen deshalb häufig günstiger im Preis als Spanien!


Welcher Reiseführer?

Wir empfehlen für eine Reise mit dem Camper durch Spanien den Reiseführer für Wohnmobilisten vom RAU Verlag. Hier sind schöne Routen, besondere Touren sowie Beschreibungen von Campingplätzen und Stellplätzen enthalten.