Schöne Grüße von Herrn Guggenheim

Ab Bilbao sind verschiedene Routen möglich. Zum einen sind das Baskenland und die Pyrenäen nicht weit, zum anderen lockt Asturien mit schönen Campingplätzen an einsamen Stränden. Dem Jakobsweg folgend, erreicht man Galizien und Santiago de Compostela, den Endpunkt des ‘Camino de Santiago’. Auch Bilbao selbst bietet dem Wohnmobilisten eine Menge Kultur.

Natürlich ist das Guggenheim-Museum ein absolutes Highlight in Asturien.

Ihre Urlaubscamper in Bilbao

Unsere Erfahrung

Unsere Reiseexpertin Jutta Lieb hat die Station von McRent in Madrid besucht. Danach ging es mit dem Wohnmobil durch Zentralspanien. Kastilien mit Segovia und Toledo standen auf dem Programm.

Jutta Lieb

Für Sie erreichbar unter: +49 2233 / 92 81 581

Wohin in Bilbao?

Zuerst fällt einem zu Bilbao natürlich das Guggenheim-Museum ein. Hier wird moderne und zeitgenössische Kunst ausgestellt, aber mindestens ebenso interessant ist das Gebäude selbst, das in den 90er Jahren des letzten Jhdts. im dekonstruktivistischen Baustil aus Titan, Glas und Kalkstein errichtet wurde. Die einmalige Architektur drängt das Museo de Bellas Artes auf den zweiten Rang.
Die nette Altstadt mit vielen Bars und Kneipen bietet leckere Tapas und guten Wein. Interessante Brücken gibt es auch. An der zum Weltkulturerbe gehörenden Puente de Vizcaya (Biskaya-Brücke) hängt die älteste Schwebefähre der Welt. Mit ihrer spektakulären Aussichtsplattform steht sie in völligem Kontrast zu der Zubizuri, einer neuen originellen Fußgängerbrücke in Form eines geblähten Segels. Beides sind sehr beliebte Fotomotive.

Spanien mit dem Wohnmobil

Wer in Barcelona startet, der ist ruckzuck an der Costa Brava oder im Ebro-Delta. Ab Girona ist es nicht weit zu den idyllischen Bergdörfern der Pyrenäen. Von Málaga aus geht es an die Costa del Sol und von Sevilla in die andalusischen Bergdörfer. Madrid, die lebhafte und sehenswerte Landeshauptstadt, liegt ideal für eine Reise durch Zentralspanien und Kastilien.

Spannend ist auch Galizien mit seiner fjordartigen Landschaft. Gerade mit dem Wohnmobil sin die vielen kleinen Orte prima zu erreichen.

Kastilien mit dem Wohnmobil

Entlang der Küste in nordöstlicher Richtung gelangen Sie schließlich nach Barcelona und zur Costa Brava in Nordspanien. An der katalonischen Küste entlang Richtung Frankreich geht’s nach Port Lligat und zum Wohnhaus des berühmten Surrealisten Salvador Dalí. Vielleicht planen Sie vorher noch einen Abstecher nach Girona ein und nehmen sich Zeit für einen Spaziergang durch die typischste Altstadt von Katalonien.

Andalusien und der maurisch geprägte Süden

Den Auftakt zu Andalusien bildet Córdoba im Südwesten Spaniens. Unbedingt besuchen sollten Sie hier die weitläufige Mezquita mit ihren vielfältigen typisch maurischen Verzierungen. Im 16. Jahrhundert wurde das Bauwerk um eine christliche Kathedrale erweitert, so dass in manchen Reiseberichten von einem „interreligiösen Gesamtkunstwerk“ die Rede ist. Besteigen Sie das Minarett, und bewundern Sie den schönen Blick über die Stadt.

Granada und seine weltberühmte Festungsanlage Alhambra sind ein kulturelles ‘must see’. Drei Campingplätze, einer davon im Ort selbst, sorgen dafür, dass Sie Ihr Wohnmobil in nächster Nähe abstellen können. Baden und schwimmen dürfen natürlich nicht zu kurz kommen – hier bieten sich die Strände an der Küste östlich von Alméría im Naturschutzgebiet Cabo de Gata an. Über Cartagena, einem Seehafen im Südosten an der Costa Calida, gelangen Sie in das lebhafte und touristisch geprägte Alicante an der Costa Blanca. Wandern Sie zum Aussichtspunkt Castillo de Santa Bárbara oberhalb der Altstadt, und bewundern Sie das üppige Stadt- und Hafenpanorama.

Wie geht überwintern in Spanien?

Der Winter ist eine super Zeit, um einen Wohnmobilurlaub zu gestalten. Überwintern kann man auf verschiedenen Campingplätzen. Die Preise sind günstig, es gibt gute Langzeitrabatte für über 30 Tage. Ein Preisvergleich lohnt auf jeden Fall. Die Sehenswürdigkeiten sind nicht überlaufen, die Strände eignen sich gut für einen langen Spaziergang, und die winterliche Sonne macht die Temperatur schön angenehm.

Wo kann man in Spanien kostenlos übernachten?

Unser Tipp: Eine Vielzahl von Winzern, Hofladenbesitzern und Bauernhofbetreibern lädt Sie und Ihr Wohnmobil ein, eine Nacht dort frei zu stehen. Gemütliches und legales Campen statt Wildcamping. Günstiger geht es nicht.
Die Idee heißt España Discovery

Unser Vermieter:

McRent

Der Vermieter McRent ist der größte Wohnmobilvermieter in Europa, vor allem, was größere und gute Wohnmobile betrifft. Es gibt natürlich auch Campervans:

Vermietstation:

McRent Bilbao c/o McRent Alq. Aut. San Sebastian S.L.
Txorierri Etobide, 20 – Pabellon 4
Loiu (Bilbao) 48160

Wohnmobile in anderen Städten mieten