Hannover: Wohnmobil mieten und ab in die Heide

Die Hauptstadt von Niedersachsen ist ein optimaler Startpunkt, um per Campervan oder Wohnmobil in die Lüneburger Heide zu gelangen oder zum Steinhuder Meer, dem größten Binnengewässer in ganz Norddeutschland. Auch Braunschweig, die Stadt Heinrichs des Löwen, befindet sich in der Nähe. In südöstlicher Richtung liegt Goslar, eine wunderschöne alte Stadt, mit der eine Reise in den Harz per Campingbus beginnen kann.

Preisvergleich der Camper

Campervan kompakt (ohne DU/WC)
Urban Standard
Empfohlen für: 2 Erwachsene, 2 Kinder

Angebote suchen


Wann ist die Lüneburger Heide am schönsten?

Violett, so weit das Auge reicht, zeigt sich die größte Heidelandschaft Deutschlands nur von Anfang oder Mitte August bis Ende September zur Zeit der Erikablüte. Das lilarotfarbene Blütenmeer kontrastiert dann fantastisch mit dem dunkelgrünem Wacholder und den weißen Birkenstämmen. Wenn sich auch der Himmel noch azurblau darüber spannt, ist dieser Anblick einzigartig.
Aber auch im Frühjahr lohnt es sich, auf den sandigen Heidschnuckenwegen durch die leuchtend grüne Heide zu wandern.
Alternativ werden Kutschfahrten durch den Naturpark Lüneburger Heide und den Naturpark Südheide angeboten. Direkt vom Parkplatz aus geht es im gemächlichen Tempo los, und Sie erfahren vom geschulten Kutscher alles Wissenswerte zu Natur, Kultur, Geschichte und Kulinarik. Die Städte Celle, Lüneburg und Uelzen lohnen das ganze Jahr über.


Was schaue ich mir in Hannover an?

Hannover,  ehemalige Hanse- und Residenzstadt und die Hauptstadt Niedersachsens, ist vielen vor allem ein Begriff als langjähriger Veranstaltungsort der IT-Messe CEBIT.

Wer genügend Zeit hat, um sich die ehemalige Hansestadt an der Leine einmal genauer anzusehen, dem sei die schöne Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern empfohlen. Das Wahrzeichen bildet die Marktkirche aus dem 14. Jhdt. in der für Norddeutschland typischen Backsteingotik.
Fotografen werden von den Herrenhäuser Gärten begeistert sein, eine streng geometrische Gartenanlage des Frühbarocks. Sie zählt zu den bedeutendsten Barockgärten in ganz Europa!
Dicht anbei das Schloss Herrenhausen aus dem 17. Jhdt. im klassizistischen Stil.
Auch das schlossähnliche Neue Rathaus im wilhelminischen Stil ist ein beliebtes Fotomotiv.

Schloss Marienburg, 20 km in der Umgebung von Hannover gelegen, ist die Sommerresidenz der Welfen, dem ältensten Fürstenhaus Europas, und eines der bedeutendsten neugotischen Baudenkmäler.

Sehr beliebt bei Familien ist der Erlebnis-Zoo Hannover, der vor über 150 Jahren entstanden ist, und der fast 200 Tierarten beherbergt. Täglich finden hier Veranstaltungen statt, wie z.B. kommentierte Fütterungen, Tiershows und Safaris. Es gibt begehbare Tieranlagen und einen Streichelzoo für die Kleinen.

SeaLIFE zeigt über 40 Aquarien und Becken, in denen rund 2500 Wassertiere bestaunt werden können. Sehr familienfreundlich.

Das Steinhuder Meer liegt ganz in der Nähe zu Hannover. Über Garbsen oder Wunstorf ist man ruckzuck am Strand. Der Umweg über Neustadt am Rübenberge lohnt auch.


Was ist besser: Wohnmobil oder Caravan?

Das Wohnmobil ist, was die Flexibilität betrifft, klar von Vorteil. Einen Wohnwagen sollte man dann mieten, wenn man an einem Ort bleiben möchte. Bei Campern, Campingbussen und Wohnmobilen haben Sie reichlich Auswahl, und es gibt oft günstige Angebote. Die großen und komfortablen Luxus-Reisemobile sind in der Regel für zwei Personen. Familien entscheiden sich für ihren Urlaub meistens für Alkoven Wohnmobile. Sie sind geräumig und bieten Platz für Kind und Kegel. Einen Campingurlaub mit schmalen Straßen und in Städten unternimmt man am besten im Kastenwagen oder im Campingbus. Die Campervans sind eine preiswerte Alternative.

Stellplätze sind in der Regel nicht für Wohnwagen gedacht, sondern ausschließlich für Reisemobile.