Estland: Camper mieten - große Auswahl

Alle Vermieter in TALLINN im Preisvergleich


Unsere persönlichen Erfahrungen

Mit einem Kastenwagen ist Natalie Bremke durch die baltischen Staaten Estland und Lettland gefahren und hat sich ein bisschen in die Menschen und die Länder verliebt.

Natalie Bremke


Besuch bei unserem Vermietpartner ETAMP

Aleksandr Nikolajev von ETAMP aus Estland hat Natalie Bremke bei einem Scouting durch das Baltikum im September kennengelernt. Die Fahrzeuge sind in einem sehr guten Zustand, die drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen ideal für einen Anfängerurlaub im Wohnmobil. Es ist günstig, die Straßen sind gut (oder werden es) und die Campingplätze ebenso.


Stationsinfo Tallinn

Die Station des Vermieters liegt in Märjamaa in Estland, das ist circa 45 Minuten südlich mit dem Auto vom Flughafen entfernt. Der Transfer kann für 90 €/Strecke hinzugebucht werden. 


Wo ist es besonders schön?

Ab Tallinn im Norden des Baltikums sind die schönsten Regionen die Insel Saaremaa oder Pärnu im Süden Estlands.
Nach Riga, der Hauptstadt Lettlands ist es ebenfalls nicht weit mit dem Wohnmobil.
In alle drei Länder dürfen Sie reisen.
Von Estland dürfen Sie auch nach Russland reisen.


Welche Route ist zu empfehlen?

Tallinn gehört zu den schönsten Städten des Baltikums. Die Geschichte, eng verknüpft mit der Hansezeit, hat ihre Spuren hinterlassen. Beginnen Sie Ihren Urlaub doch damit, zuerst die abwechslungsreiche Hauptstadt von Estland zu erkunden, bevor Sie Ihren Camper übernehmen.

Eine interessante Route mit dem Wohnmobil durch die baltischen Staaten beginnt dann entweder in östlicher Richtung mit dem Nationalpark Lahemaa, einem Natur- und Wanderparadies, das sich auf rund 72.000 Hektar Fläche erstreckt. Auf dem Weg dorthin liegt Schloss Katharinental, ein hübscher Barockbau aus dem 18. Jhdt. mit stilgemäßer Parkanlage.

Oder Sie starten in westlicher Richtung zu den estnischen Inseln Saarema, Hiiumaa und Muhu.
Wieder zurück auf dem Festland, geht es weiter nach Pärnu, dem beliebten Seebad an der Ostsee, mit reichlich Restaurants, Bars und Cafés. Der weiße Sandstrand im Pärnu Rannapark ist nicht nur im Sommer schön, und vielleicht finden Sie ja sogar Bernstein im Sand.

Sehr viel Geschichte gibt es auch in Tartu zu entdecken, der zweitgrößten Stadt Estlands im Süden. Estnisches Nationalmuseum und der Dom der Universitätsstadt sind wirklich einen Besuch wert.

Die anderen baltischen Länder Lettland (Hauptstadt: Riga) und Litauen (Hauptstadt: Vilnius) können ohne Aufwand auch bereist werden, schöne Campingplätze oder Wohnmobilstellplätze gibt es überall. Die Vielfalt der drei Länder wird Sie überwältigen.

In allen baltischen Staaten gilt seit 2015 auch der Euro als Zahlungsmittel. Die drei Staaten haben keine einheitliche Sprache. Das Estnische ähnelt eher dem Finnischen, Lettisch und die Sprache Litauens ähneln sich ein wenig.
Eine Einreise nach Russland ist wohl möglich, aber nicht ganz einfach. Das gilt für den Kaliningrader Oblast ebenso wie für das restliche Russland.


Welcher Reiseführer?

Ein Handbuch rund um das Thema Wohnmobil erhalten Sie bei uns zu jeder Buchung gratis. Die Reiseführer vom Mobil & Aktiv-Verlag gibt es für Estland, Lettland und Litauen.

Auswahl Reiseführer