Baltikum: Wohnmobile mieten

Karte der Wohnmobilvermietstationen in Baltikum Riga Tallinn

Riga und Lettland (ETAMP / Caravan Expert)

Riga, das Drehkreuz im Baltikum, hat nun endlich einen zuverlässigen Kooperationspartner für Wohnmobile. Natürlich dürfen Sie mit dem Wohnmobil auch nach Estland oder Litauen fahren. Selbst  Russland ist inzwischen erlaubt.

Wohnmobile in TALLINN (Estland)

Wohnmobile RIGA (Lettland)

Tallinn - ESTLAND (McRent)

Wir sind froh, inzwischen noch einen weiteren Vermieter in Estland anbieten zu können. McRent verleiht seit langer Zeit beste Wohnmobile in ganz Europa.

Wohnmobile ESTLAND mieten

Tallinn & Riga (Touring Cars)

Touring Cars bietet nun auch Wohnmobile in Estland und Lettland an.

Wohnmobile ab TALLINN

Camper in RIGA


Im Wohnmobil durchs Baltikum

Wer 14 Tage für einen Urlaub zur Verfügung hat, kann mit dem Wohnmobil bequem eine Rundreise durch die drei baltischen Staaten unternehmen. Nicht nur die großen Städte wie Tallinn, Riga oder Vilnius sind interessant.
Estland besticht mit seinen schönen Inseln im Westen, wie z.B. der größten, Saaremaa, und seinen Nationalparks, von denen Lahemaa, rund 70 km östlich von Tallinn gelegen, zu den schönsten zählt. Auf dem Weg dorthin kommt man am barocken Schloss Katharinental vorbei, das Peter der Große für Katharina I. im 18. Jhdt. erbauen ließ. Immer einen Besuch wert ist das Seebad Pärnu, die estnische "Sommerhauptstadt" mit langem Sandstrand sowie zahlreichen Restaurants, Bars und Cafés. Im Süden liegt Tartu, die zweitgrößte Stadt des Landes mit der ältesten Universität ganz Nordeuropas, einer mittelalterlichen Domkirche (Ruine) sowie zahlreichen Museen, wie z.B. dem Estnischen Nationalmuseum.

Lettland hat beeindruckende Burgen und Schlösser, von denen Schloss Rundale in der Region Semgallen sogar als das "Versailles des Baltikums" bezeichnet wird. Interessant ist auch die Burg Turaida, eine rekonstruierte Burganlage aus dem Mittelalter. Natürlich gibt es auch in Lettland Nationalparks zum Wandern und Durchatmen. Der älteste und zugleich größte ist der Nationalpark Gauja. An der Küste des Golfs von Riga liegt der Nationalpark Kemeri, bekannt durch seine medizinisch genutzten Schwefelquellen.

Litauen besitzt endlose Dünenstrände im Nationalpark Kurische Nehrung. Vielleicht finden Sie bei einem Spaziergang ja sogar Bernsteine? Falls nicht, empfehlen wir Ihnen das Bernsteinmuseum Palanga im gleichnamigen Ort. Eine Attraktion für Erwachsene und Kinder ist Burg Trakai, die spätmittelalterliche gut restaurierte Wasserburg zwischen Vilnius und Kaunas mit integriertem Museum. Geradezu mystisch mutet der Berg der Kreuze mit seinen tausenden von Pilgern dort aufgestellten Kreuzen an - nicht nur für Katholiken ein Wallfahrtsort.

Gute und preiswerte Campingplätze findet man überall, denn auch die Balten haben Camping als Urlaub entdeckt. Viele Stellplätze liegen in Meernähe oder direkt am Meer! Ausgenommen Nationalparks und Naturschutzgebiete, darf man in den baltischen Ländern auch wild campen bzw. frei stehen.

Seit 2015 ist der Euro überall gültiges und offizielles Zahlungsmittel.

Tipp für die beste Reisezeit

Nichts falsch machen kann man, wenn man den Urlaub mit einem Camper im Sommer oder im späteren Frühjahr unternimmt. Es ist lange hell, und erfahrungsgemäß gibt es nur wenig Niederschläge. Tipp: Estland, der nördlichste der drei baltischen Staaten, braucht am längsten, um in den zweistelligen Temperaturbereich zu kommen. Hier ist es im Mai noch wesentlich frischer als im südlicher gelegenen Lettland oder Litauen.  
Überwintern innerhalb dieser Regionen ist keine Empfehlung: Durch den Einfluss sibirischer Polarluft kann das Termometer während der kalten Jahreszeit auf bis zu minus 20° fallen.

Fluganreise Baltikum

Riga hat die meisten Direktflüge ins Baltikum. Air Baltic fliegt viele deutsche Flughäfen an, ebenso Zürich und Wien. Der Flughafen ist ein Knotenpunkt in der Region. Die anderen Hauptstädte werden ebenfalls von dort aus bedient.