Portugal: Wohnmobile mieten

Unsere Wohnmobil-Stationen:

Karte der Wohnmobilvermietstationen in Portugal Malaga Sevilla Madrid Ponta Delgada Faro Lissabon Porto

Wohnmobil PORTO (Campilider)

Porto ist der ideale Ausgangspunkt für Reisen in das Weinbaugebiet und ins spanische Galizien. Wohnmobile PORTO mieten

Wohnmobil PORTO (McRent)

Von Porto kann man auch gut Ausflüge ins westliche Spanien machen. Natürlich auch an der portugiesischen Küste.

Wohnmobile in PORTO

Wohnmobil LISSABON (McRent)

Lissabon ist das Herz Portugals. Sowohl der Norden als auch der Süden lassen sich gut erreichen. Wohnmobile LISSABON mieten

Camper in LISSABON (Portugal by Van)

Einfach und ordentlich sind die Camper von Portugal by Van. Die Reisemobile können auch in porto oder Faro abgegeben werden.

Camper in LISSABON

Wohnmobil ALGARVE Faro (Campilider)

Faro ist der Verkehrsknotenpunkt der Algarve und daher ein idealer Ausgangspunkt.

Wohnmobile ALGARVE mieten

Wohnmobil ALGARVE Faro (McRent)

Die Algarve ist geradezu ein Paradies für Wohnmobilisten. Trotz der vielen Touristenhochburgen findet sich immer noch ein nettes Plätzchen für den Camper.

Wohnmobile ALGARVE mieten

Mit dem Camper durch Portugal

Ponta Delgada ist der Ausgangspunkt der Tour im Wohnmobil durch die faszinierende Insel mit Möglichkeiten zur Vogel- und Walbeobachtung.

Wohnmobile AZOREN mieten


Mit dem Camper durch Portugal

Wer sich nicht nur im Süden an den rotgoldenen Stränden der Algarve tummeln will, dem sei neben der Hauptstadt Lissabon mit ihrer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten vor allem Porto im Nordwesten des Landes wärmstens empfohlen. Dort gibt es gleich drei größere Wohnmobilstellplätze. Die malerisch verwinkelte Altstadt mit ihrem verstaubten Charme erkunden Sie am besten zu Fuß. Probieren Sie in einer der zahlreichen Weinkellereien Portugals Exportschlager Nr. 1, den Portwein. Wenn Sie es lieber kühler mögen, dann ist ein Vinho Verde genau das Richtige. Genießen Sie während Ihres Urlaubs unbedingt auch einmal ‚Bacalhau‘, das Nationalgericht Portugals. In jeder Region wird der Stockfisch anders zubereitet. Mit einem ‚bica‘ (kleiner starker Kaffee) lassen Sie das Mahl ausklingen.