Irland: Campingbusse & Wohnmobile mieten

Alle Vermieter in IRLAND im Preisvergleich

Campervan kompakt für 2 Personen (ohne DU/WC)
Roadie
Empfohlen für: 2 Erwachsene, 0 Kinder

Angebote suchen


Unsere Erfahrungen

Unsere Reiseexpertin Natalie Bremke ist seit vielen Jahren ein großer Fan der irischen Insel und besucht diese regelmäßig. Gerne hilft sie Ihnen bei der Buchung Ihres Urlaubs im schönen Irland. 

Ihre Scoutings finden Sie hier


Bunk Campers - Campervans und Wohnmobile

Irland im kleinen Wohnmobil oder im Campervan. Der Vermieter Bunk Campers hat alles für den Urlaub auf Irlands engen Straßen. Es gibt auch eine Handvoll Wohnmobile mit allem Komfort.
Neu: In allen Reisemobilen kann auch der Hund mitreisen. Bis zu zwei Vierbeiner sind gegen Gebühr erlaubt.
Alle Kilometer sind schon inklusive.

McRent - größter Wohnmobilvermieter in Europa

Zur Luas Station Red Cow werden die Reisemobile nach Dublin geschickt. Bequem kommt man vom Flughafen am besten mit dem Dublin Coach (Expressbus) dorthin.
Viele Extras sind bereits im Mietpreis enthalten: Gasflasche, Toilettenchemie und alle Kilometer.


Weshalb nach Irland?

Lassen Sie sich vom Zauber der grünen Insel verführen. Fahren Sie mit Ihrem Wohnmobil vom Ring of Kerry zum River Shannon oder in die quirlige Hauptstadt Dublin. Folksongs, zünftiges Guinness, Irish Coffee, saftige Wiesen, Sandbuchten, Klöster, originelle Pubs, Pferde, Schafe, Golf, Hügel, Moore, zahllose Grabanlagen, wie man es von Reiseberichten her kennt: keine Klischees – das ist Irland!


Welche Route empfiehlt sich in Irland?

Wer den Linksverkehr nicht scheut und im Urlaub sämtliche Ecken Irlands bequem erreichen möchte, der ist am besten mit einem Wohnmobil auf der grünen Insel unterwegs. Sehr empfehlenswert ist die wohl schönste Küstenstraße Europas, der 170 km lange Rundkurs des Ring of Kerry an der Südwestküste.

Weiter nördlich liegen die höchsten Steilklippen unseres Kontinents, die Cliffs of Moher, mit ihrem rauen Charme. Schroffe Felsen wechseln sich mit traumhaften Ausblicken übers Meer ab. 

Für Wanderfreunde ist der Burren, eine mondähnliche Karstlandschaft mit seltenen Pflanzen in der Grafschaft Clare, ein Muss. Hier kommen Orchideenliebhaber voll auf ihre Kosten.

Und sollten Sie irgendwann einmal den festen Boden verlassen und auf eine Wasserstraße ausweichen wollen: Es gibt Kabinenmietboote und Canal Cruiser, mit denen Sie auf Shannon und Co. kreuzen und die Landschaft der Insel einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel aufnehmen können.


BRIT STOPS - kostenlos übernachten

Wildcampen muss nicht sein! Brit Stops gibt es auch in Irland. Viele Tipps und freies Übernachten in Irland. Das Handbuch mit passendem Aufkleber für die Windschutzscheibe gibt es im gut sortierten britischen und irischen Buchhandel.


Welcher Reiseführer?

Unser Tipp für einen Wohnmobilurlaub ist der Reiseführer Irland vom RAU-Verlag.