Hamburg: Wohnmobile & Camper mieten

Die Wohnmobilstation von Hamburg liegt bereits in Richtung Norden. Von hier aus ist es nicht mehr weit zu den Dünen Nordfrieslands oder der eher lieblichen Landschaft der Ostsee. In Hamburg selbst gibt es auch einen Wohnmobilstellplatz. So lassen sich Michel, Elbphilharmonie und Reeperbahn gut erkunden.

Wohnmobile mieten ab Hamburg (McRent)

Campervan kompakt (ohne DU/WC)
Urban Standard
Empfohlen für: 2 Erwachsene, 2 Kinder

Angebote suchen


Hamburg, das Tor zur Welt

Die Hansestadt Hamburg, nach Berlin zweitgrößte Stadt Deutschlands, bietet eine Menge Sehenswürdigkeiten an und auf der Elbe. Eine Hafenrundfahrt per Schiff gehört genauso zum Programm wie die Elbphilharmonie, die neben dem Michel, der bedeutendsten Barockkirche in ganz Norddeutschland, zum neuen Wahrzeichen Hamburgs geworden ist.
Lohnend ist außerdem das Miniaturwunderland, die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Sie liegt in der ebenfalls sehenswerten Speicherstadt am Hafen.
In und um Hamburg befinden sich ausreichend Wohnmobilstellplätze, wie z.B. am Fischmarkt, an den Landungsbrücken und auf dem Heiligengeistfeld, so dass einem Campingurlaub in dieser Metropole nichts im Wege steht.

Die Ostsee von Kiel bis Rügen und Usedom

Von Hamburg erreicht man über die A7 Kiel oder sogar Flensburg. Die Badeorte Timmendorfer Strand oder Scharbeutz sind schnell gefunden.
Über Lübeck erreicht man die Hansestädte Wismar und Greifswald mit hübschen Wohnmobilstellplätzen.
Die Campingplätze in Kühlungsborn, Binz auf der Insel Rügen oder Usedom bucht man am besten frühzeitig vor.

Die Nordsee: Sylt, Watt und Ostfriesland

"In Aurich ist es schaurig, in Leer noch mehr". Der uralte Spruch gilt nicht für Wohnmobilisten und natürlich auch nicht für Ostfriesen. Trinken Sie Bohnensuppe in Cuxhaven oder Schampus auf Sylt - für jeden Camper ist das Richtige dabei.

Dänemark, Schweden & Norwegen

Dänemark läßt sich sehr gut ab Hamburg bereisen, da die Wohnmobile in Deutschland günstiger sind als in dem Land zwischen Nord- und Ostsee. Auch im Vergleich zu Schweden und Norwegen ist die Hansestadt mietmäßig billiger, jedoch sollte man dann die längere Anreise berücksichtigen. Außerdem sind die Gasanschlüsse für die Flaschen nicht die gleichen wie in Deutschland.