Christchurch: Wohnmobile mieten

Alle Vermieter in Christchurch im Preisvergleich


Unsere Erfahrungen

Unsere Mitarbeiterin Natalie Bremke hat sich zehn Monate Zeit genommen und das andere Ende der Welt erkundet. Hoffentlich können ihre Fotos nicht nur die Schönheit der Landschaft, sondern auch ihre Begeisterung für dieses kleine Land übermitteln.

Die schönsten Bilder auf Facebook

Die auf der Südinsel Neuseelands liegende Stadt Christchurch ist ein schöner Ausgangspunkt für einen Wohnmobilurlaub. Sehenswert ist die Banks Peninsula, die südlich der Stadt liegt. Aber auch eine Fahrt entlang des Waikamariri Flusses Richtung Nationalparks ist empfehlenswert. 


Die hochwertigen Wohnmobile und Campervans von Maui bieten jeden Komfort. Die Vermietstation ist in Auckland.

MAUI Wohnmobile und Camper


Kaum zu übersehen! Auffällig grün und lila, so sehen die Campervans von Jucy Campers aus. Aufgrund ihrer Größe sind sie einfach zu handhaben, bieten aber keine eigene Dusche mit WC. 

Jucy Campervans


Britz bietet Wohnmobile und kleine Camper ab Auckland an. Die Hitop oder Voyager-Campervans sind einfache und zweckmäßige Campervans.

BRITZ Wohnmobile in Neuseeland


Apollo: Mit hochwertigen Fahrzeugen Neuseelands Natur erleben

Apollo kennen wir hauptsächlich aus den USA, wo dieser familiengeführte, noch sehr junge Vermieter viele Standorte hat. Doch auch in Australien und Neuseeland sind sie vertreten. Wenn Sie gerne hochwertige und klassische Fahrzeuge haben möchten, denen es an keinem Komfort mangelt, sowie besonderen Wert auf guten Service legen, dann sollten Sie sich für Apollo entscheiden. Alle Mietstationen sind in unmittelbarer Nähe von Flughafen oder Innenstadt gelegen und somit bequem zu erreichen. 

Die Fahrzeuge sind maximal drei Jahre alt. Wer lieber etwas auf seinen Geldbeutel achten möchte, kann auch zu den älteren Fahrzeugen von Cheapa Campa greifen: Diese gehören ebenfalls zu Apollo. 


Mighty Campers: Günstige Wohnmobile zum kleinen Preis

Mighty Camper ist eher etwas für den preisbewussten Wohnmobililsten. Es sind ältere Fahrzeuge, die von Britz oder MAUI ausgemustert worden sind. Sie sind zweckmäßig ausgestattet, aber gut gewartet.

 

Achtung! Die Fahrzeugübernahme erfolgt per Self-Check-In im Internet.


Cheapa Campa: Mit günstigem Campervan durch Neuseeland

Der australische, familiengeführte Betrieb wurde 1985 gegründet und bietet kostengünstige Campervans in Neuseeland, Australien und den USA an. Der Vermieter bietet freundlichen und hilfreichen Service. Besonders beliebt ist er bei jungen Touristen, die auf ihren Geldbeutel achten wollen. 

Bei jeder Buchung sind folgende Leistungen inklusive:

 

  • unbegrenzte Freikilometer
  • Standard-Versicherungspaket
  • 24 Stunden Unfall- & Pannenhilfe
  • kostenlose Karten und Campingführer an jeder Station
  • großzügige Rabatte bei Langzeitanmietungen

Hippie: Stilsicher mit dem Camper durch Neuseeland

Die auffälligen Hippie Camper mit den gelben Streifen und den Noten sieht man häufiger auf den Straßen Neuseelands und Australiens. Kunden sind preisbewusste Reisende, die dennoch nicht auf eine gewisse Annehmlichkeit verzichten möchten. Gegründet wurde das Unternehmen von Apollo, einem der größten, in Privatbesitz befindlichen Vermieter der südlichen Hemisphäre. Mit diesem haben wir schon sehr gute Erfahrungen in den USA gemacht. 


Oft behaupten andere Reisende oder Einwohner Neuseelands, dass Christchurch eine trostlose Stadt ist, die seit dem Erdbeben nichts mehr zu bieten habe. Tatsächlich ist sie größer, aber deutlich weniger touristisch als Queenstown, und zählt aufgrund ihrer Architektur wohl zu der „englischsten“ Stadt des Landes. Die Spuren des Erdbebens aus dem Jahre 2011 sind wirklich bis heute noch deutlich zu sehen. Darunter befinden sich auch denkmalgeschützte Orte wie die Christchurch Cathedral und Teile der Cathedral of the Blessed Sacrament. Diese wurden bis heute nicht aufgebaut oder renoviert – man kann sie sich dennoch anschauen. Insgesamt versprüht die Stadt einen, bisweilen fast makabren Charme, dem man sich kaum entziehen kann.

Da die Innenstadt von dem Erdbeben besonders betroffen war, lädt heute die Re:START shopping area zum spannenden Bummeln und netten Schlemmen ein. Es handelt sich hierbei um ein stetig wachsendes Projekt, in dem verschiedenen Geschäfte für Mode, Literatur, und Wohnaccessoires, aber auch Restaurants und Bars in bunt angemalten Schiffscontainern untergebracht wurden. Im alten Universitätsviertel findet man nicht nur vielfältige kulturelle Angebote, sondern auch die recht neu eröffnete Art Gallery mit alter europäischer Malerei und faszinierenden Ausstellungen und Installationen von neuseeländischen Künstlern. Durch die Innenstadt fährt die restaurierte Straßenbahn, deren Geschichte bis 1880 zurückreicht. In einem Abschnitt findet man kleine, liebevoll gestaltete Cafés und Bars mit großem gastronomischem Angebot. Genauso wie in Auckland sind auch hier die botanischen Gärten einen Spaziergang wert. Außerdem gibt es einen großen Farmer’s Market, auf dem nicht nur die Bauern der Umgebung ihre Produkte anbieten. Solche Märkte sind eigentlich immer empfehlenswert, wenn Sie Zeit mitbringen, denn dort gibt es nicht nur den berühmten Manukahonig in all seinen Ausführungen zu kaufen, sondern auch frisches Obst und Gemüse, das hier oft günstiger ist als in den doch recht teuren Supermärkten.


Mit Air New Zealand nach Christchurch

Air New Zealand fliegt ab Frankfurt, München, Berlin und London nach Australien und Neuseeland. Zwischenstopp in Neuseeland ist immer Auckland. Die Fluggesellschaft ist für ihren guten Service bekannt.

Mit Air New Zealand nach Christchurch