Sevilla: Wohnmobile in Andalusien

Andalusien, allein der Name macht bereits Fernweh. Besuchen Sie die weißen Dörfer, die weiten Strände der Costa de la Luz oder das windige Tarifa mit dem Surferparadies im Süden Spaniens. Am Abend genießen Sie im Wohnmobil den Wein und die leckeren Tapas, die Sie auf dem Wochenmarkt gekauft haben.

Wohnmobile in Sevilla mieten (McRent)

Bitte wählen Sie Ihre Fahrzeugkategorie

Campervan kompakt (ohne Du/WC)
Yankee (Urban Standard) ab EUR 80,-
Empfohlen für: 2 Erwachsene, 2 Kinder

Die Costa de la Luz im Wohnmobil

Von Sevilla aus ist es nicht weit bis an die endlos langen Strände der Costa del Sol. In Jerez de la Frontera sollten Sie ein Glas Sherry in einer klassischen Bodega trinken, garniert mit ein paar Tapas aus Meer und Land.
Andalusien lässt sich auch sehr gut mit der Algarve, dem Süden Portugals, kombinieren. Eine besondere Genehmigung ist nicht notwendig. Surfer suchen sich natürlich einen Campingplatz in der Gegend um Cadiz und Tarifa aus. Ein Abstecher zum günstig gelegenen Gibraltar ist machbar, sollte aber aufgrund der engen Straßenverhältnisse gut geplant sein.

Rundgang durch Sevilla

Sehenswürdigkeiten in Sevilla gibt es jede Menge: Besuchen Sie unbedingt den mittelalterlichen Alcázar, einen maurischen Königspalast aus dem 16. Jahrhundert. Die gotische Kathedrale mit ihrem bekannten maurischen Glockenturm darf ebensowenig bei einem Rundgang fehlen, wie die Plaza de España, einer der berühmtesten und schönsten Plätze Spaniens, oder der frei stehende Torre del Oro. Neuestes Wahrzeichen von Sevilla ist übrigens der dekorative Metropol Parasol. 150 m lang, 70 m breit und 26 m hoch gelten 'Las Setas' (= die Pilze) als eine der größten Holzkonstruktionen der Welt.