Marseille: Im Camper durch die Provence

Mieten Sie ein Wohnmobil in der Provence. Die liebliche Provence liegt unweit von Marseille, ebenso das Rhonedelta und Hunderte schöner Campingplätze, die auf Ihren Besuch warten. Abends bei Rotwein, Baguette und Käse aus der Region lassen Sie es sich gut gehen. Der Hauch des Lavendels weht Ihnen um die Nase, wenn die Flamingos ihre Kreise ziehen.


Wohnmobile mieten in der Provence von AVIS

Bitte wählen Sie Ihre Fahrzeugkategorie

Campervan kompakt (ohne Du/WC)
Yankee (Combi Van) ab EUR 77,-
Empfohlen für: 2 Erwachsene, 0 Kinder

Tourentipp: Lavendel, Flamingos, roter Wein - im Wohnmobil durch die Provence

Die Provence und ihre Randgebiete bieten jede Menge für einen individuellen Wohnmobilurlaub. Das päpstliche Avignon und das hübsche Aix-en-Provence sind Beispiele für kulturelle Highlights. Das Rhonedelta bei St.-Marie-de-la-Mer mit der Zigeunerkultur, die unzähligen Flamingos und das Konzert der tausend Frösche sind sicher ein weiterer Höhepunkt der Reise.


Marseille - zweitgrößte Stadt Frankreichs und Tor zum Mittelmeer

Historischer und kultureller Mittelpunkt von Marseille ist der Alte Hafen oder Vieux Port. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts diente er als Umschlagplatz für sämtliche Waren aus dem Mittelmeerraum sowie der französischen Kolonien. Inzwischen ist er Yachthafen, populärer Versammlungsort und das touristische Wahrzeichen der Stadt. Bis heute gehalten hat sich hier der tägliche Fischmarkt, der jeden Morgen am ‚Quai de la Fraternité‘ stattfindet. Hier verkaufen die Fischer direkt an den Endverbraucher.
Ebenfalls am Alten Hafen befindet sich das Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers, das im Juni 2013 eröffnet wurde anlässlich der damaligen Ernennung Marseilles als Kulturhauptstadt. Eine Dauerausstellung zeigt die Geschichte des Mittelmeerraums.
Einen schönen Blick auf die Stadt hat man von einem weiteren Wahrzeichen Marseilles, der neuromanisch-byzantinischen Wallfahrtskirche Notre-Dame de la Garde. Sie steht weithin sichtbar auf einer 161 m hohen Anhöhe und wird im Volksmund auch „La bonne mère“ (= die gute Mutter) genannt. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Kathedrale von Marseille oder „Cathédrale de la Major“. Die Bischofskirche im gleichen Baustil wurde zur selben Zeit im 19. Jahrhundert erbaut, befindet sich aber am Westrand der Altstadt.
Ebenfalls aus dem 19. Jahrhundert stammt das Palais Longchamp, ein weltliches Gebäude im Stil des Historismus. Hier befinden sich das Museum der schönen Künste und das Naturhistorische Museum.
Beeindruckende Architektur der Jetztzeit bekommt man im Stade Vélodrome zu sehen. Das Stadion wurde 1937 errichtet und 2016 für die Fußball-Europameisterschaft zu einem imposanten Gebäudekomplex umgebaut.
Wer Schlösser und Gärten liebt, der ist im Parc Borély richtig. Hier kann man zwischen Skulpturen und monumentalen Bäumen ausgedehnte Spaziergänge unternehmen.

In der Nähe von Marseille befindet sich der Nationalpark Calanques. Dieser wurde erst 2012 gegründet. Mit dem Wohnmobil ist man in kürzester Zeit in der geschützten Küstenlandschaft der Provence, einem Wander- und Kletterparadies.