Alice Springs: Wohnmobile im Outback

Camper in Alice Springs (Ayers Rock / Uluru) im Preisvergleich


Mitten im Outback Australiens liegt die Stadt Alice Springs. Sie ist der Ausgangspunkt für Wohnmobilfahrten in den Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark, dessen wohl berühmtester Teil der Felsen Ayers Rock darstellt. Auch eine Wanderung durch die markanten Olgas ist empfehlenswert. 


Alice Springs ist die einzige etwas größere Stadt nahe dem geographischen Zentrums Australiens und gilt somit als Tor zum Outback. Sie hat nur etwas mehr als 24.000 Einwohner und ist mindestens 1.500 km von allen anderen Städten entfernt. Es lohnt sich also, das Wohnmobil dort lediglich anzumieten und in anderen Städten wieder abzugeben (oder vice versa)

Sehenswert ist das Alice Springs Reptile Center, das eine ungewöhnlich große Ausstellung zum Thema Reptilien, sowie zweimal täglich eine sogenannte Reptilien-Show bietet. Ebenso natur- und erdkundelastig ist das Museum of Central Australia, in dem man Fossilien, Mineralien, Meteoriten und Funde der Aborigines bestaunen kann. Der Alice Springs Desert Park liegt außerhalb der Stadt und ist ein Wildpark, der die typische Wüstenflora und -fauna der Umgebung zeigt. Zu sehen gibt es hier neben Kängurus, auch Emus. Außerdem befindet sich auf dem Gelände ein Nachthaus, ein Vogelhaus und das Reptilienhaus, in dem man den Dornteufel betrachten kann.

Aborigines-Kunstwerke sind natürlich auch in kleineren Geschäften in der Nähe des Stadtzentrums zu erwerben. Die sogenannten Todd Mall Markets finden jeden zweiten Sonntag statt und bieten neben schöner Live-Musik auch leckere Köstlichkeiten und Getränke.



Apollo: Mit hochwertigen Fahrzeugen Australiens Natur erleben

Apollo kennen wir hauptsächlich aus den USA, wo dieser familiengeführte, noch sehr junge Vermieter viele Standorte hat. Doch auch in Australien und Neuseeland sind sie vertreten. Wenn Sie gerne hochwertige und klassische Fahrzeuge haben möchten, denen es an keinem Komfort mangelt, sowie besonderen Wert auf guten Service legen, dann sollten Sie sich für Apollo entscheiden. Alle Mietstationen sind in unmittelbarer Nähe von Flughafen oder Innenstadt gelegen und somit bequem zu erreichen. 

Die Fahrzeuge sind maximal drei Jahre alt. Wer lieber etwas auf seinen Geldbeutel achten möchte, kann auch zu den älteren Fahrzeugen von Cheapa Campa greifen: Diese gehören ebenfalls zu Apollo. 


Hippie: Stilsicher mit dem Camper durch Australien

Die auffälligen Hippie Camper mit den gelben Streifen und den Noten sieht man häufiger auf den Straßen Neuseelands und Australiens. Kunden sind preisbewusste Reisende, die dennoch nicht auf eine gewisse Annehmlichkeit verzichten möchten. Gegründet wurde das Unternehmen von Apollo, einem der größten, in Privatbesitz befindlichen Vermieter der südlichen Hemisphäre. Mit diesem haben wir schon sehr gute Erfahrungen in den USA gemacht. 


Allradcamper oder Wohnmobil?

Eine klare Antwort gibt es nur für den, der den Mereenie Loop fahren will - 4x4! Zum Ayers Rock (Uluru) oder den Olgas kann man im normalen Wohnmobilen mit allem Komfort fahren,


Flüge nach Alice Springs

Von Alice Springs aus gibt es zwar keine nennenswerte internationale Flüge, doch ist die Auswahl an Flügen nach Melbourne, Sydney oder Perth recht groß. QANTAS oder Virgin Australia sind die wichtigsten Fluggesellschaften. Ansett oder TAA gibt es schon seit etlichen Jahren nicht mehr.


Wohnmobile AUSTRALIEN

Auch in Perth, Darwin oder Adelaide kann man sich ein Wohnmobile mieten. Alle Städte Australiens im Überblick:

Wohnmobile AUSTRALIEN mieten