Mallorca: Im Camper über die Insel

Ob Action am Ballermann oder einsame Strände an der Westküste: Mallorca bietet für jeden das Richtige. Am besten lernt man die Insel mit dem gemieteten Camper kennen. Campingplätze oder Wohnmobilstellplätze gibt es mehr, als man denkt, und natürlich kann man die anderen balearischen Inseln Ibiza und Menorca auch kennenlernen - ganz einfach mit der Fähre.

Aktuell haben wir keinen Wohnmobilpartner für Mallorca


Wohin in Palma?

Hier lebt etwa die Hälfte der mallorquinischen Bevölkerung, d.h. rund 500.000 Menschen.

Ideal für einen eindrucksvollen Blick über die Küstenstadt im Westen der Insel ist der Besuch des Castell de Bellver, einer runden Burganlage aus dem 14. Jahrhundert. Sie liegt 112,6 m über dem Meeresspiegel.

Eine weitere historische Sehenswürdigkeit ist die gotische Kathedrale La Seu aus dem 13. Jh.

Ein Bummel über die Plaça Major lohnt sich immer. Rund um diesen belebten Platz gibt es jede Menge Geschäfte und Cafés, und wenn Sie Glück haben, findet dort gerade ein Kunstgewerbemarkt statt.
Apropos Shopping: Palma ist berühmt für seine elegante Designermode, aber auch für ‚High street fashion‘ und natürlich Lederwaren.

Gegen den Hunger lässt sich hervorragend etwas im mitten in der City gelegenen Mercat de l’Olivar unternehmen. In dieser Markthalle finden Sie, angefangen von Obst und Gemüse über Fleisch und Fisch bis hin zu Sushi, alles. Tipp: Falls Sie nicht zu den Vegetariern oder Veganern gehören: Probieren Sie dort unbedingt einmal den köstlichen Schinken!

Das Aquarium von Palma mit seinem Dschungelgarten auf dem Dach und einem riesigem Haifischbecken fasziniert nicht nur Kinder.

Ins Nachtleben stürzt man sich auf dem Paseo Marítimo. Entlang der Promenade am Meer liegen zahlreiche Restaurants, Kneipen und Clubs.
Immer noch angesagt ist der Nachtclub Tito`s, wo bereits Liza Minelli und Frank Sinatra ihre Drinks nahmen.